Ministerin Paul auf blauem Hintergrund
29.12.2022

Familienministerin Josefine Paul gratuliert neu gewähltem Landeselternbeirat

15 neue Mitglieder sind wichtiges Sprachrohr für alle Kita-Eltern

Der neue Landeselternbeirat für Kindertageseinrichtungen für das Jahr 2022/2023 ist gewählt. Familienministerin Josefine Paul hat den 15 neu gewählten Mitgliedern aus allen Teilen des Landes gratuliert, die im Januar 2023 ihre Arbeit aufnehmen werden.

„Eltern sind die ersten und in aller Regel die wichtigsten Bezugspersonen für ihre Kinder. Sie wissen ganz genau, wo bei den Kleinsten der Schuh drückt und sind genau deshalb ein wichtiger Partner für die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege“, sagte Ministerin Paul. „Der Landeselternbeirat stößt auf politischer Ebene wichtige Entwicklungsprozesse an und bringt wichtige Perspektiven ein, die besonders mit Blick auf die praktischen Herausforderungen im Kita-Alltag wertvoll sind. Für Ihre ehrenamtliche Arbeit möchte ich Ihnen ganz herzlich danken.“
 
Der Wahl zum Landeselternbeirat waren die Wahlen von Elternbeiräten in den Jugendamtsbezirken vorangegangen. An der Wahl des Landeselternbeirates beteiligten sich 77 Jugendamtselternbeiräte. Die Stimmauszählung erfolgte im Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration gemeinsam durch die Wahlkommission des Landeselternbeirates sowie Vertreterinnen und Vertreter des Ministeriums.
Ministerin Paul zeigte sich erfreut über das Interesse, sich ehrenamtlich in diesem wichtigen Themenfeld zu engagieren: „Ich freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem neuen Landeselternbeirat und bedanke mich herzlich bei allen Mitgliedern des scheidenden Landeselternbeirates für Ihren Einsatz und Ihr persönliches Engagement in diesen besonderen und herausfordernden Zeiten.“