Auf einem Tisch liegen mehrere Zettel mit verschiedenen Diagrammen. Eine Hand, welche einen Kugelschreiber hält, zeigt auf ein Diagramm.

Entwicklungen im Bereich Flucht – Newsletter

Das Ministerium stellt auf Grundlage verschiedener amtlicher Statistiken einen Newsletter zur Entwicklung im Bereich Flucht zur Verfügung.

Entwicklungen im Bereich Flucht – Newsletter

 

 

 

 

 

 


Ergänzende Informationen zum Newsletter: Entwicklungen im Bereich Flucht

Der Newsletter wird jeweils zur Monatsmitte über die Bezirksregierungen an die Ausländerbehörden verteilt. Dieser stellt keine eigene Statistik des MKJFGFI dar, sondern ist eine Zusammenstellung verschiedener amtlicher Statistiken. Für Auskünfte zu Zahlen verweisen wir auf die jeweilige Quelle sowie deren Stand.

Trends beziehen sich grundsätzlich auf den Vorjahreszeitraum. [↓↑] bedeutet eine Veränderung von ≥ 10% (PP), [↙↗] von ≥ 3% (PP), → von unter 3% (PP).

 

Asylanträge und -entscheidungen

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

  • Erfasst sind jeweils alle Asylanträge, d.h. Erstanträge und Folgeanträge (näheres zur Systematik: Webseite des BAMF)
  • Prognosen basieren auf Schätzungen des BAMF, die unregelmäßig kommuniziert werden. Neue Prognosen werden ggf. zeitnah auch über die Kommunalen Spitzenverbände mitgeteilt.
  • Neben den Zugangszahlen kommt der Entwicklung der Schutzquote eine gewisse Bedeutung für die zukünftige Aufnahme von Personen zu. So hat sich z.B. die Zahl geschützter und damit für einen längeren Zeitraum in Deutschland verbleibender Personen aus Afghanistan seit der Machtübernahme der Taliban deutlich erhöht.
  • Die Diagramme beschreiben die Entwicklung der monatlichen Zahlen über den Zeitraum der letzten sechs Monate. Die Farbe der Balken beinhaltet keine Aussage.
  • Eine Aufsummierung monatlicher Werte ist wegen nachträglicher Korrekturen in der Statistik des BAMF grundsätzlich nicht zulässig

 

TOP 10 Herkunftsländer (HKL)

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

  • Die Sortierung erfolgt anhand Erstanträgen für NRW. Die Schutzquote bezieht sich auf das gesamte Bundesgebiet.
  • Die Diagramme stellen die Entwicklung der Erstanträge für die TOP-3-HKL über die letzten sechs Monate dar.
  • Die TOP-Herkunftsländer für das gesamte Bundesgebiet und für NRW weichen voneinander ab. Dies ist im Wesentlichen durch die Bearbeitung bestimmter Herkunftsländer nur in bestimmten Außenstellen des BAMF begründet.

 

Zugänge in die Landeserstaufnahmeeinrichtung

Quelle: Bezirksregierung Arnsberg

  • Erfasst sind Personen, die nach Zugang in die Erstaufnahmeeinrichtung in NRW verbleiben. Nicht dargestellt sind Personen, die über das Verteilsystem des Bundes (EASY) in andere Bundesländer verteilt werden.
  • Der Trend für den jeweiligen Monat bezieht sich je nach Tagesanzahl (31/30/29/28 Tage) auf den gleichen Zeitraum davor. Der Trend zum „Tagesschnitt lfd. Jahr“ bezieht sich auf die Veränderung gegenüber dem Schnitt des Vormonats.
  • Das Diagramm stellt den Verlauf der letzten sechs Monate dar. Hier ist in der Regel ein klarer Wochenverlauf mit schwächeren Zugängen am Wochenende erkennbar.

 

Aktuelles: Aufnahmeverfahren Ukraine

Anmerkung: Im Gegensatz zum Asylverfahren ist die Aufnahme Geflüchteter aus der Ukraine kein zentral geordnetes Verfahren des Bundes (oder des Landes). Vielmehr haben sich die Regierungschefs und –chefinnen der EU-Staaten darauf geeinigt, dass geflüchtete Personen Schutz an einem beliebigen Ort innerhalb der EU beantragen können. Entsprechend basiert die zentrale Statistik auf der zeitnahen Erfassung neu ankommender und zurückkehrender Personen vor Ort in den Verfahren des Bundes (Ausländerzentralregister, FREE).

 

  • Aussagen zu Entwicklungen können insb. aus der wöchentlichen Veränderung der Anzahl aufgenommener Personen im Ausländerzentralregister (AZR) abgeleitet werden. Diese sind jedoch zeitverzögert zu verstehen und dürften das Zugangsgeschehen der letzten zwei bis drei Wochen darstellen.
  • zu „Zugänge in die Landeserstaufnahmeeinrichtung“: Die Ableitung von Prognosen aus den Zugängen in der LEA ist nur mit Einschränkungen zulässig. Hier hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass Gerüchte oder Fehlinformationen z.B. zur Visa-Freiheit oder Streichung von Leistungen in Nachbarländern kurzfristig überhöhte Zuläufe auslösen können.
  • zu „Aufgenommene Personen“: Die AZR-Zahlen werden jeweils zum Sonntag im Rahmen einer Sonderauswertung des BAMF erfasst. Das Diagramm stellt die wöchentliche Entwicklung der Gesamtzahl seit Beginn der Sonderauswertung im April dar.

 

 

Weitere Informationen

 

Diese ergänzenden Informationen zum Newsletter können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.